Download Al Gore: Mission Klima by Stefan Kornelius PDF

By Stefan Kornelius

ISBN-10: 3451330423

ISBN-13: 9783451330421

Show description

Read or Download Al Gore: Mission Klima PDF

Best german_3 books

Informationsgehalt manipulierbarer Periodenergebnisse

Lars Dyrskjøt Wellejus analysiert die Reversion eines durch Modifikation von Rechnungslegung entstandenen Informationsdefizits anhand eines informationsökonomischen Berichtsmodells, das die multiperiodige Gewinnverschiebung zu einem ganzzahligen quadratischen Transportkostenproblem stilisiert.

Höhere Mathematik für Ingenieure. 5, Partielle Differentialgleichungen und funktionalanalytische Grundlagen

Die partiellen Differentialgleichungen stehen im Mittelpunkt dieses Bandes. Die Themenauswahl orientiert sich dabei ganz gezielt an den Bedürfnissen des Anwenders. In den ersten Kapiteln werden die notwendigen Grundlagen der Funktionalanalysis dargestellt.

Extra resources for Al Gore: Mission Klima

Sample text

Und wenn schon der Wähler den Erkenntnissen der Politik nicht folgen will: Wie weit darf ein Abgeordneter sich verbiegen, um seinem Gewissen und seinen Wählern gerecht zu werden? Die Gewissensfrage stellte sich auch ganz praktisch in dieser Zeit. Tipper und Al bewegten sich in Nashville in einem großen Freundeskreis. Die Stadt zog junge und intelligente Menschen aus dem ganzen Land an und genoss den Ruf hoher Liberalität. Musik, Drogen, politische Debatten – das Land war im Aufbruch, und zu Gores persönlichem Aufbruch gehörte wohl auch ein Flirt mit dem Rausch.

Als sein Leben aus der Balance zu geraten schien, gab sich Gore eine disziplinierende und fordernden Aufgabe: Er wollte ein Buch schreiben. Ein Buch über das Thema, das ihn am meisten bewegte, und bei dem er die größte Emotionalität verspürte. Ein Buch über den Klimaschutz und die Umwelt – vielleicht auch ein Buch über sein Lebensthema: „Wege zum Gleichgewicht“. 58 3. Die Reifeprüfung – ein mächtiger Vizepräsident und ein Präsident auf Abwegen „Earth in Balance“ war kaum auf den Markt gekommen, da wurde Al Gore zum gefragten Vortragsreisenden.

Berichte über die nukleare Hochrüstung, Kalkulationen um Erst- und Zweitschlagskapazitäten, technische Diskussionen um die Zahl der Sprengköpfe auf einer Langstreckenrakete, ihre Zerstörbarkeit und die besten Stationierungsorte der Flugkörper füllten die Zeitungsseiten. Der Rüstungswettlauf schien außer Kontrolle zu geraten in einem absurden Kampf der Supermächte um die schnellere und größere Vernichtungskapazität. Gore griff ein zentrales Thema der Debatte auf und stützte darauf seine Initiative: Vertrauen.

Download PDF sample

Rated 4.46 of 5 – based on 20 votes